Rothschild Goldbarren



rothschild-goldbarren

Geschichte und Entwicklung - Die Bankierstradition der legendären Familie Rothschild geht bis ins frühe 19. Jahrhundert zurück.
Zwischen 1809 und dem Beginn des Ersten Weltkriegs betrieb das Haus Rothschild die weltweit größte Bank und war ein wichtiger Finanzier europäischer Nationen.
So trug etwa die Finanzierung von Wellingtons Truppen maßgeblich zum Sieg über Napoleon bei. Auch bei den jungen Eisenbahngesellschaften und bei der Industrialisierung Europas spielte das Haus Rothschild im 19. Jahrhundert eine entscheidende Rolle und prägte die Weltwirtschaft nachhaltig.
Ab 1919 übernahm Nathan Rothschild & Sons den Vorsitz beim täglichen Goldfixing in London. Produziert wurden die hauseigenen Feingoldbarren bei der staatlichen Londoner Royal Mint Refinery (RMR) bis ins Jahr 1967.
Anstelle von einem einzigen zentralen Bankhaus gibt es mittlerweile drei nur locker miteinander verbundene selbstständige Familienzweige, die überwiegend im internationalen Investmentgeschäft aktiv sind.


Im Jahr 2004 zog sich die Familie Rothschild dann endgültig aus dem weltweiten Goldhandel zurück.
Der gute Ruf des Namens und der Mythos werden jedoch für immer mit dem Goldhandel, der Royal Mint Refinery und der Londoner Edelmetallbörse in enger Verbindung stehen. Die historischen Goldbarren von N.M. Rothschild & Sons verzeichnen heutzutage gegenüber normalen Anlagebarren einen gewissen Sammelaufschlag und sind bei Barrensammlern sehr beliebt.
Rothschild Montagu Gegenstempel
Rothschild 50 Gramm


Seltene historische Sammelbarren - Die normalen rechteckigen 50 und 100 Gramm Goldbarren der Royal Mint Refinery sind noch verhältnismäßig häufig am Markt oder in Sammlerhand anzutreffen. Alle anderen Größen und Varianten werden als Raritäten angesehen und mit entsprechendem Aufpreis gehandelt.
Lange Zeit galten die Rothschildbarren als ein Geheimtipp unter Sammlern. Ihre Popularität hat aber in den letzten Jahren international stark zugenommen.
Zuverlässige Informationen sind sehr rar und es existiert kaum Bildmaterial der seltenen Stücke. Die nachfolgenden Daten und Bilder sind belegbar und stammen zu großen Teilen von unterstützenden privaten Sammlern aus dem In- und Ausland.


Gegossene Rothschild Goldbarren (rechteckig / metrisches System)

 FeingewichtGoldgehaltMaße (in mm) Seriennummer SystemProduziert seit
10g
10 Gramm 999,9 13 x 13 x 4 keine SN -
50g
50 Gramm 999,9 24 x 24 x 5 keine SN -
100g
100 Gramm995,0 - 999,9 43 x 22 x 6 keine SN -
250g
250 Gramm 999,9 54,3 x 32 x 8,1 keine SN -
500g
500 Gramm 999,9 - 1 Buchstabe 4 Zahlen Jahreszahl -
500g
500 Gramm 999,9 98,2 x 44 x 6,7 1 Buchstabe 5 Zahlen -
1kg
1 Kilo 999,9 - 1 Buchstabe 4 Zahlen Jahreszahl -
1kg
1 Kilo 999,9 116 x 51 x 8 1 Buchstabe 5 Zahlen -



Bei den 50 Gramm Barren gibt es die meisten Varianten. Auf der Barrenoberseite gibt es zwei unterschiedlich große Herstellerangaben. Die Rückseite trägt meist einen Stempel mit dem Gewicht, einem kleinen Logo und dem Feingehalt. Es existiert aber auch eine seltene Variante bei der die Stempel der Vorder- und Rückseite vertauscht wurden.

Unterseite 50 Gramm Royal Mint Refinery
Aufgrund der manuellen Herstellung variieren die Positionen der einzelnen Stempel und machen jeden Barren zum Unikat.


Die alten 100 Gramm Gussbarren hatten noch einen Feingehalt von 995/1000 und sind kaum noch am Sammelmarkt zu finden. Die meisten Exemplare wurden hingegen in einer moderneren 999,9er Legierung hergestellt.
Gut erhaltene Stücke mit einem rückseitigen Gegenstempel von den Bankhäusern Samuel Montagu (selten) oder Mocatta & Goldsmid (sehr selten) sind begehrte Sammelobjekte.


Rothschild 100 Gramm Versionen


Auf dem oben stehenden Bilde die verschiedenen Varianten der 100 Gramm Goldbarren. Von links nach rechts die neue und die alte Version (995), die normale Rückseite sowie Versionen mit Mocatta und Montagu Gegenstempel. Ganz rechts ein 100g Barren ohne Gewichtspunzierung.

Im metrischen System tragen nur die gegossenen 500g und die Kilobarren (unten rechts) eine individuelle Seriennummer auf der Vorderseite. Die alten Versionen der 500 Gramm und des Kilobarrens trugen noch ihr Produktionsjahr auf der Vorderseite. Vom alten 500 Gramm und 1 Kilo Feingoldbarren sind auch Varianten mit Gegenstempel "Mocatta & Goldsmid" auf der Oberseite bekannt.

Die gegossenen 10 Gramm Barren (unten links) zählen zu den seltensten Barren von Rothschild and Sons, sind bei Sammlern sehr gesucht und erzielen auf Auktionen oftmals extreme Liebhaberpreise.


Rothschild 10 Gramm


Gegossene Rothschild Goldbarren (rechteckig / Feinunzen)

 FeingewichtGoldgehaltMaße (in mm)Seriennummer SystemProduziert seit
1oz
1 Unze (31,103g) 995,0 - 999,8 26,1 x 13,0 x 5,4 keine SN -
2oz
2 Unzen (62,207g) 999,0 26,8 x 26,2 x 5,5 keine SN -
5oz
5 Unzen (155,517g) 996,0 - keine SN -


Die bei Sammlern gesuchten Unzenbarren zählen zu den selteneren Stücken und wurden primär für den Exportmarkt hergestellt. Nach dem Jahr 1967 wurden vom Haus Rothschild keine eigenen Goldbarren mehr hergestellt.
Im Zuge der Edelmetallhause 1979/80 gingen viele der seltenen Gussbarren verloren und wurden eingeschmaolzen/recycelt.


Gegossene Rothschild Goldbarren (rechteckig / Tola)

 FeingewichtGoldgehaltMaße (in mm)Seriennummer System Produziert seit
5 Tola
58,32g 999,9 26 x 26 x 5,5 keine SN -
10 Tola
116,64g 999,9 27,7 x 50 x 5 keine SN -

10 Tola Rothschild Goldbarren


Speziell für den asiatischen Edelmetallmarkt wurden von N.M. Rothschild & Sons auch Gussbarren zu fünf und zehn Tola Gold (rund 58,32g bzw. 116,64g Feingewicht) gefertigt.
Das Bild links zeigt die rechteckige Exportversion der britischen Royal Mint.
Es existieren von den 10 Tolabarren auch Variationen mit einem Montagu Gegenstempel auf der Barrenrückseite (Stempelposition wie bei den 100g Barren gegenüberliegend dem RS-Logo).


Gegossene Rothschild Goldbarren (länglich / Tola)

 FeingewichtGoldgehaltMaße (in mm)Seriennummer SystemProduziert seit
10 Tola
116,64g 996,0 77,0 x 16,5 x 5,8 keine SN -


Im Bild unten der 10 Tola Goldbarren in der länglichen Variante (sog. Fingerbarren). Die ungewöhnliche Form und der abweichende Feingehalt haben in Asien eine lange Tradition. Die Produktion erfolgte unter Lizenz bei Produktionsstandorten von Johnson Matthey.

10 Tola Fingerbarren von Rothschild

Industry Collection of Gold Bars Worldwide - Die N.M. Rothschild & Sons Limited Australia gründete die bedeutendste Goldbarrensammlung der Welt, die sogenannte Industry Collection of Gold Bars Worldwide, welche bis 2014 dauerhaft bei der australischen Perth Mint ausgestellt wurde.
Die renommierte Sammlung umfasst unzählige Barren diverser Hersteller aber einige der seltensten Rothschildbarren und viele Unikate befinden sich in privaten Sammlungen.


Feingoldbarren von Rothschild & Sons im Handel - Die historischen Barren der Royal Mint Refinery gelten bis heute weltweit als uneingeschränkt bankhandelsfähig, sind aber aufgrund ihrer marktüblichen Aufpreise primär der Numismatik zuzuordnen.
Die verfügbaren Stückzahlen sind für den primären Anlagemarkt zu gering und der Handel hat sich in den Fachhandel und auf Auktionshäuser verschoben.




Daten zu Rothschild und der Royal Mint Refinery (RMR) - Goldbarren:

Herkunftsland Vereinigtes Königreich
Webseite
-
Produzierte Edelmetallbarren
Gold
LBMA - Gold Liste (ehemalige Hersteller)
good delivery Gold - Bank of England seit ca. 1920


Kommentare zu Rothschild-Goldbarren:


6 Kommentare - » Kommentar eintragen

mineur - 15.07.2015 - 23:40 Uhr  ✪✪✪✪✪
Ein Rothschild lohnt sich immer!
LOL
Die Frage nach der Goldanlage kann dir keiner abnehmen. Der Aufschlag auf einen modernen Barren hält sich aber in Grenzen. Dafür hast du dann auch ein echtes Stück Geschichte in der Hand.
.....
Vorsicht ~ Der Bundesbarrenbeauftragte warnt: Sammelbarren können süchtig machen und führen schnell zu leeren Konten.
.....
__________________________________________________________________________________________

Barrenfreund - 09.06.2015 - 21:42 Uhr  ✪✪✪✪✪
Gibts gerade bei www.muenzkauf.de zu kaufen kann jemand sagen ob sich eine Investition lohnt?
__________________________________________________________________________________________

Suchti - 26.10.2014 - 21:45 Uhr  ✪✪✪✪✪
Kleine Kritik am Rande.
Viele neue Beschreibungen aber die guten alten Rothschild brauchen auch mal Pflege. Beste Beschreibung aber da klaffen noch ein paar Lücken.
Mail ist unterwegs.
__________________________________________________________________________________________

Suchti - 26.10.2014 - 21:41 Uhr  ✪✪✪✪✪
Ja, ja.
Mit einem Rothschild hat es bei mir angefangen. Wurde dann ein teures Hobby. Münzen sammeln kann ja jeder!
__________________________________________________________________________________________

goldmine - 04.02.2014 - 01:28 Uhr  ✪✪✪✪✪
Great pics! Google translator support helps
__________________________________________________________________________________________

Goldbarren-Wiki - 01.02.2014 - 15:41 Uhr  ✪✪✪✪✪
Weitere gute Bilder zu den alten Rotschild-Goldbarren findet man auf http://www.gold-silber-barren.net/liste-goldbarren/
__________________________________________________________________________________________

6 Leser haben diesen Artikel von Goldbarren-Wiki Favicon www.goldbarren-wiki.de auf einer Skala von 1 bis 5 mit durchschnittlich 5 Punkten bewertet.
Kommentar eintragen



*