Boschmans Silberbarren



Boschmans Silberbarren

Geschichte und Entwicklung - Im Jahr 1865 wurde das Familienunternehmen P C Boschmans in Antwerpen gegründet.
Der belgische Juwelier Boschmans stellte seit den späten 30er Jahren kleine gegossene Gold- und Silberbarren aus Scheidegut her, war aber nie bei der London Bullion Market Association (LBMA) akkreditiert.
Zu den seltenen Feinsilberbarren von Boschmans aus Antwerpen liegen bislang nur wenige Daten und Informationen vor.



Die Firma Boschmans existiert bis heute als Familienbetrieb in Belgien, stellt aber seit langem keine Anlagebarren mehr her.
Das Bild oben links zeigt einen alten Gussbarren mit einem Kilo Feinsilbergehalt von P C Boschmans.

Rechts im Bild eine andere (vermutlich ältere) Variante des silbernen Kilobarrens mit differentem Stempelbild.

1 Kilo Boschmans Silberbarren


Gegossene Boschmans Silberbarren (rechteckig / metrisches System) ehemalige Produktion

 FeingewichtSilbergehaltMaße (in mm)Seriennummer SystemProduziert seitProduziert bis
500g
500 Gramm 999,0 - keine SN - -
1kg
1 Kilo 999,0 - keine SN - -


Boschmans Silberbarren 500 Gramm

Von den belgischen Gussbarren in Silber existieren verschiede Stempelversionen und Varianten. Seriennummern fanden bei den Silberbarren von Boschmans keine Verwendung.
Im Bild links ein alter 500g Silberbarren von Boschmans.


Silberbarren von Boschmans im Handel - Die gegossenen Silberbarren von Boschmans sind sehr selten und werden primär im numismatischen Fachhandel gehandelt.




Daten zu Boschmans - Silberbarren:

Herkunftsland Belgien
Webseite
www.pcboschmans.be
Produzierte Edelmetallbarren
Silber und Gold


Kommentare zu den Silberbarren von Boschmans:


0 Leser haben diesen Artikel von Goldbarren-Wiki Favicon www.goldbarren-wiki.de auf einer Skala von 1 bis 5 mit durchschnittlich 0 Punkten bewertet.
Kommentar eintragen



*