Comptoir Lyon-Alemand Louyot Goldbarren



Comptoir Lyon-Alemand Louyot Goldbarren

Geschichte und Entwicklung - Um das Jahr 1800 begann die Edelmetallverarbeitung der Familie Lyon-Alemand und 1834 wurde dann die Firma Lyon Alemand & Sohn gegründet.
Im Jahr 1880 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und firmierte zur Comptoir Lyon-Alemand. In den Folgejahren entwickelte sich ehemalige Familienunternehmen sich zu einer der größten Scheideanstalten Europas.
Finanziell neu gestärkt wurden bald zahlreiche Produktionsstätten in Frankreich und dem restlichen Europa hinzugewonnen sowie ein stategisch wichtiges Werk in der Nähe von Kairo (Ägypten) eröffnet.


Anfang des 20. jahrhunderts wurde die Geschäftsbereiche auch auf Nichteisenmetalle und Bankgeschäfte ausgeweitet und 1957 wurde das aufstrebende Unternehmen zur Comptoir Lyon-Alemand Louyot und Co. umfirmiert. Im Jahr 1990 wurde die CLAL von der Fimalac-Gruppe übernommen und im Oktober 1995 wurde ein Joint Venture mit Engelhard eingegangen und die Produktion eigener Silber- und Goldbarren beendet.
Lyon Alemand Logo


Gegossene Goldbarren der Comptoir Lyon-Alemand (metrisches System) ehemalige Produktion

 Feingewicht GoldgehaltMaße (in mm)Seriennummer SystemProduziert seitProduziert bis
100g
100 Gramm 999,9 ca. 39,5 x 19,3 x 8,0 4 Zahlen - -
1kg
1 Kilo 996,1 - 997,7 - 6 Zahlen - -


Bei den goldenen Kilobarren sind verschieden Punzierungen und Feingehalte bekannt. Der niedrigste belegte Goldgehalt liegt bei 99,61 und der höchste bei 99,77%.


Geprägte Goldbarren der Comptoir Lyon-Alemand (metrisches System) ehemalige Produktion

 FeingewichtGoldgehaltMaße (in mm)Seriennummer SystemProduziert seitProduziert bis
1g
1 Gramm 999,9 - keine SN - -


Zu den seltenen Prägebarren der Lyon-Alemand Louyot liegen kaum Informationen vor. Neben den dokumentierten Goldbarren mit einem Gramm sind weitere Formate sehr wahrscheinlich.


Gegossene Goldbarren der Comptoir Lyon-Alemand Louyot (rechteckig / Tola) ehemalige Produktion

 FeingewichtGoldgehaltMaße (in mm)Seriennummer SystemProduziert seitProduziert bis
10 Tolas
116,64g 999,0 - 999,9 ca. 43,0 x 23,3 x 6,6 keine SN - -


Mit rund 11,664 Gramm ist die Tola die in den Vereinigten Arabischen Emiraten gebräuchlichste Gewichtseinheit für Feingold. Von den CLAL-Goldbarren zu 10 Tolas sind Varianten mit einem Feingehlat von 999,0 sowie 999,9 bekannt.


Gegossene Comptoir Lyon-Alemand Louyot Goldbarren (Tael) ehemalige Produktion

 FeingewichtGoldgehaltMaße (in mm)Seriennummer SystemProduziert seitProduziert bis
10 Taels
374,29g 999,9 - keine SN - -


Das Tael (rund 37,429 Gramm) bzw. Liang ist eine historische chinesische Masseneinheit für Edelmetalle und findet noch heute Verwendung in einigen südostasiatischen Ländern. Lyon-Alemand stellte Exportbarren zu 10 Taels für die Goldhandelsbörse in Hong-Kong her.


Gegossene Lyon-Alemand LBMA-Handelsbarren (Feinunzen) ehemalige Produktion

 FeingewichtGoldgehaltMaße (in mm)Seriennummer SystemProduziert seitProduziert bis
400oz
400 Unzen - - - 1934 1995


Feingoldbarren von der Comptoir Lyon-Alemand Louyot im Handel - Dank dem "good dleivery" Status der LBMA (Liste ehemaliger Hersteller) wurden die Goldbarren von der CLAL international gehandelt. Viele der alten Barren wurden jedoch zwischenzeitlich eingeschmolzen und die verbleibenden Stücke werden primär im Fachhandel und auf Auktionen gehandelt.
Das Bild rechts zeigt einen 100 Gramm Goldbarren von Lyon Alemand mit Prüfstempel von Bellamy.
CLAL Bellamy Goldbarren



Daten zur ehemaligen Comptoir Lyon-Alemand Louyot aus Paris - Goldbarren:

Herkunftsland Frankreich
Webseite
-
Produzierte Edelmetallbarren
Gold, Silber und Platin
LBMA - Gold Liste (ehemalige Hersteller) good delivery Goldbarren ehemalige Hersteller
LBMA - Silber Liste (ehemalige Hersteller) good delivery Silberbarren ehemalige Hersteller


Kommentare zu den Goldbarren von Lyon-Alemand:


0 Leser haben diesen Artikel von Goldbarren-Wiki Favicon www.goldbarren-wiki.de auf einer Skala von 1 bis 5 mit durchschnittlich 0 Punkten bewertet.
Kommentar eintragen



*